Home
Wir über uns
Leitung
Konzerte
Aufnahmen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
- INTERN -

 

                                                                                                                                                                                                                             

 

Wolfgang Hentrich, Erster Konzertmeister der Dresdner Philharmonie seit 1996, wurde 1966 in Radebeul geboren und erhielt bereits als Fünfjähriger bei Gertraude Markow ersten Geigenunterricht. Er wuchs in einem sehr musikliebhabenden Elternhaus auf und musizierte schon frühzeitig mit seinen beiden Geschwistern. Nach seinem Studium an der Musikhochschule "Carl-Maria von Weber" Dresden bei Gudrun Schröter, Rudolf Ulbrich (Streichquartett) und in der Meisterklasse von Gustav Schmahl übernahm er mit 21 Jahren die Position des 1. Konzertmeisters der "Robert-Schumann-Philharmonie" Chemnitz. 2003 wurde er zum Honorarprofessor an der Musikhochschule Dresden ernannt, nachdem er schon seit mehreren Jahren einen Lehrauftrag für Violine und Orchesterspiel innehatte. Gastspielreisen führten ihn in viele Länder der Welt. Wolfgang Hentrich widmet sich besonders dem Kammermusikspiel, ist Duopartner von Nora Koch (Harfe) und Camillo Radicke (Klavier), leitet das Philharmonische Kammerorchester und musiziert als Primarius des Dresdner Streichquintetts und des Carus-Ensembles Dresden sowie des Philharmonischen Jazz Orchesters Dresden. Neben der Pflege der Dresdner Orchestertraditionen engagiert er sich für selten gespielte Musik des 20. Jahrhunderts. Mehrere CD-Produktionen liegen vor, u.a. mit Violinkonzerten von Kurt Schwaen und Ruth Zechlin sowie mit Orchesterwerken von Johann Strauß. Bei Berlin Classics erschien 2001 die CD "Arabesque" (mit Nora Koch). Mit großem Erfolg leitete er seit 1999 einige Neujahrskonzerte der Dresdner Philharmonie. 
 
Wolfgang Hentrich spielt auf einer Violine des venezianischen Meisters Sanctus Seraphin aus den Jahre 1725, die ihm der Förderverein der Dresdner Philharmonie zur Verfügung gestellt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WOLFGANG HENTRICH, KONZERTMEISTER DER DRESDNER PHILHARMONIE

Top